Über den FC Sörup-Sterup v. 1999 e. V.

Der FC Sörup-Sterup entstand 1999 durch eine Fusion der Fußballsparten des STV Sörup und des TSV Sterup und hat heute

  • rund 130 aktive Mitglieder (davon sind zwei Drittel Jugendliche)

  • 1 Herrenmannschaft (Kreisklasse B Schleswig-Flensburg)

  • 1 Frauenmannschaft *

  • 10 Junioren-Mannschaften*

  • 1 Juniorinnen-Mannschaft*

* In den Altersklassen der C- A-Junioren, sowie in allen weiblichen Altersklassen, haben wir mit unseren Nachbarvereinen TSV Nordmark Satrup und TSV Großsolt-Freienwill Spielgemeinschaften gebildet (FSG Mittelangeln).

Mitgliedsbeiträge

Die Mitgliedschaft im FC Sörup-Sterup v. 1999 e. V. ist beitragsfrei. Voraussetzung ist jedoch die Mitgliedschaft in einem unserer Stammvereine TSV Sterup oder STV Sörup.

Monats-Beiträge TSV Sterup:
7,00 € Jugendliche
8,50 € Erwachsene (ab dem 19. Lebensjahr)
17,00 € Familienbeitrag
6,00 € pro Person Aufnahmegebühr
plus 1,00 € FC-Fußballeuro pro Person

Monats-Beträge STV Sörup:
6,00 € Jugendliche (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)
8,00 € Erwachsene
16,00 € Familenbeitrag
plus 1,00 € FC-Fußballeuro pro Person

Über die Fußballspielgemeinschaft FSG Mittelangeln

Zusammen mit unseren beiden Nachbarvereinen TSV Nordmark Satrup und TSV Großsolt-­Freienwill, haben wir in den Jugend-Altersklassen C- bis A-Junioren, sowie in allen weiblichen Altersklassen Fußballspielgemeinschaften gebildet. Alle Mannschaften dieser Spielgemeinschaft spielen unter dem Namen "FSG Mittelangeln".

Die Jugend-Altersklassen der G- bis D-Junioren sind reine Vereinsmannschaften des FC Sörup-Sterup.

Die Gemeinde Sörup (Sitz des FC Sörup-Sterup v. 1999 e. V.)

Sodorp, das "Dorf am See", ist die erste urkundliche Bezeichnung der Gemeinde Sörup (Schenkungsurkunde Herzog Waldemars 1338) und kennzeichnet gleichzeitig den Bezug des Namens zum Südensee. Aus Sodorp ist im Laufe der Jahrhunderte das heutige Sörup geworden Sörup ist eine Flächengemeinde mit einem Gemeindegebiet von rd. 4430 ha. Derzeit leben rd. 4200 Menschen in Sörup.

Sörup ist bequem über die A7 Abfahrt Tarp/Sörup oder mit der Bahn zu erreichen.

Unsere Vorstände seit 1999

Sponsoren